Wahlprogramm der FDP Haltern am See 2014-2020

LEITLINIEN UNSERER POLITIK

Sehr geehrte Damen und Herren,

liberale Kommunalpolitik verfolgt das Ziel, das Miteinander der Menschen in der Nachbarschaft, in der dörflichen Gemeinschaft und in der Stadt so lebendig und offen wie möglich zu gestalten, sowie den sozialen Zusammenhalt der Bürgerinnen und Bürger zu fördern. Vor Ort werden die Weichen dafür gestellt, welche Chancen Kinder und Jugendliche in ihrem Leben erhalten: Durch gute Kitas und Schulen, engagierte Vereine und mitreißende Initiativen von Eltern, Stiftungen oder karitative Einrichtungen. Neue Impulse für eine lebenswerte Stadt sind aber nur möglich, wenn es auch der Wirtschaft vor Ort gut geht und die kommunalen Finanzen wieder auf eine solide Grundlage gestellt werden.

Wir wollen eine Politik mit Herz und Verstand, bei der die Rechte und Freiheiten des Bürgers an erster Stelle stehen. Jeder Mensch soll faire Chancen haben, seine eigenen Talente und Ideen zu entfalten, von seiner eigenen Arbeit zu leben und nach seiner eigenen Vorstellung glücklich werden zu können - zu seinem eigenen Nutzen und zum Nutzen der Gesellschaft.

Wir bauen auf den mündigen Bürger. Die freie Bürgergesellschaft lebt von seiner indivi-duellen Stärke, seiner Bereitschaft, Verantwortung für sich und seine Mitbürger zu übernehmen, seinem Engagement, alleine oder im freiwilligen Zusammenschluss mit anderen.

Die Bürgergesellschaft entsteht vor Ort durch das Miteinander und Füreinander der Bürger. Vom Einsatz ehrenamtlich und gemeinnützig tätiger Menschen leben Gemeinschaften und Kommunen. Liberale Kommunalpolitik will dieses private Engagement und die Selbstorganisation der Bürgerinnen und Bürger nicht durch staatliches Handeln behindern oder gar verdrängen, sondern im Gegenteil ermutigen und fördern. Wo immer Menschen in Eigeninitiative tätig werden, finden sie unsere Unterstützung. Nicht die Hoffnung auf den allmächtigen Staat, sondern die Tatkraft seiner Bürger macht eine Gesellschaft solidarisch, stark und lebenswert.

Um die Kräfte unserer Bürger zur Entfaltung zu bringen, bedarf es einer Politik, die be-sonnen die richtigen Rahmenbedingungen setzt. Deshalb ist unsere Politik pragmatisch, bürgernah und lösungsorientiert.

Herzlichst


Ihre FDP Haltern am See

Kommunalwahlprogramm 2014 zum Download

Haltern am See zuliebe - unser Kommunalwahlprogramm
Haltern_zuliebe_Programm_2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 152.5 KB

Hier finden Sie die Ziele des FDP Ortsverbandes Haltern am See zur Kommunalwahl 2009:

Wir versprechen nicht nur, wir halten auch Wort. Aus diesem Grunde finden Sie hier weiterhin das Wahlprogramm zur Kommunalwahl 2009 an dem Sie uns demnächst und irgendwann messen können.

Bergbau

Haltern am See hat jahrzehntelang vom Kohleabbau profitiert. Heute bedroht das Reservefeld Nord der Zeche Auguste Victoria jedoch weite Teile des Stadtgebietes. Risse in den Hauswänden sind in Stadtteilen wie Lippramsdorf mittlerweile an der Tagesordnung. Um weitere Beschädigungen des Eigentums unserer Mitbürger abzuwenden fordert die Halterner FDP die Beendigung des Kohleabbaus unter dem Stadtgebiet Halterns.

Kraftwerksbau

Das geplante Steinkohle-Kraftwerk in Marl hält die Halterner FDP für überdimensioniert und fordert eine Anpassung der Planungen an den tatsächlichen Energiebedarfes des Chemieparks Marl.

Ausbildungsplätze

Um das Angebot für Ausbildungsplatzsuchende überschaubarer zu machen und Berufsfelder aufzuzeigen, aber auch, um Firmen eine Möglichkeit zu geben, mit Halterner Schulabgängern direkt in Kontakt zu treten, regt die FDP Haltern am See eine städtische Ausbildungsbörse an, die einmal jährlich in der Seestadthalle stattfinden soll.

Wirtschaft & Stadtentwicklung


Die FDP Haltern am See begrüßt alle Investoren, die die Attraktivität der Stadt steigern und Arbeitsplätze schaffen. Insbesondere im Bereich der Innenstadt, aber auch in den Außenbezirken, können durch die Ansiedlung neuer Firmen Synergien entstehen. Um die Attraktivität der Innenstadt zu steigern, muss aus Sicht der FDP insbesondere die Parkplatzsituation verbessert werden. Die FDP fordert überdies ein zurückhaltendes städtebauliches Wachstum, das dem Grundsatz Innenstadtverdichtung vor Ausweitung in der Fläche genügt.

Familien, Kinder & Senioren


Die Halterner FDP setzt sich für eine Ausweitung der Betreuung von Kindern unter zwei Jahren ein und fordert, dass die Betreuung für das zweite Kind unabhängig von der Einrichtung kostenfrei ist. Die FDP Haltern fordert einen stärkeren Generationendialog, in dem die Jungen von dem Wissen der Älteren profitieren und umgekehrt die Jüngeren die Älteren in ihrem Alltag unterstützen – zum Beispiel durch Patenschaftsprogramme und Aktionstage an Schulen und Kindergärten.

Sicherheit


Zu einer hohen Lebensqualität gehört, dass sich die Menschen vor Ort sicher fühlen. Diese gefühlte Sicherheit hat in Haltern am See zuletzt stark gelitten. Die Polizeistatistik 2008 weist für unsere Stadt insgesamt einen Anstieg der Straftaten um 11,64 Prozent aus. Die FDP fordert die Überprüfung des 2007 reformierten Behördenmodells mit dem Ziel einer verstärkten Präsenz von Polizei und Ordnungskräften.

Ehrenamt & Vereine


Ohne das Engagement unzähliger Mitbürger in Sport- und Kulturvereinen, bei der Freiwilligen Feuerwehr, in Bürgerinitiativen, Sozialdiensten oder der Kinder- und Jugendarbeit wäre unsere Stadt um vieles ärmer. Auch der Sport liefert einen wichtigen Beitrag für die Lebensqualität in Haltern am See. Ihm kommt eine besondere Rolle sowohl in der Freizeitgestaltung als auch bei der Persönlichkeitsbildung und Integration zu. Die Halterner FDP verspricht, auch zukünftig die Anliegen der Vereine und ehrenamtlichen ernst zu nehmen.